Umschulung

Diese Ausbildung hat "Hand und Fuß"!

Die von uns entwickelte Kombination aus Fußpflege und Maniküre hat sich in der Praxis bewährt und wird von den (gerade älteren) Kunden mit Begeisterung angenommen.

Dauer der Ausbildung:

6 Wochen/198 Unterrichtsstunden

Nächste Termine:

22.01. - 06.03.2018 (Prüfung 05.+06.03.2018)

Unterrichtszeit:

Montag - Donnerstag 09:00-14:30 Uhr

Preis:

EUR 1702,00 inklusive Instrumentenset. Sie zahlen natürlich in Raten!

Wenn die Ausbildung von der Agentur für Arbeit/JobCenter gefördert wird, haben Sie keine Kosten!

Maßnahmenummer:

955/341/16 (Bitte bei der Agentur für Arbeit/JobCenter angeben)

Abschluß:

Fußpfleger/in nach med. Art + Maniküre (weltweit anerkannt)

Lehrinhalte:
Praxisunterricht

 

  • Einhaltung der Hygienerichtlinien und Einsatz von Instrumenten und Geräten
  • Fußpflege nach med. Art inkl. Massagen
  • Detaillierte Fußdiagnose und Erkennen von Unregelmäßigkeiten
  • Erkennen und behandeln von Erkrankungen (z.B. Pilzen)
  • Behandlung von diabetischen Füßen, Hühneraugen, eingewachsenen Ecken etc.
  • Tamponaden
  • Kosmetische Maniküre inkl. Massagen
  • Paraffinbehandlung von Füßen und Händen
  • Professioneller Behandlungsablauf im Institut und mobil
Lehrer Praxis:

Anita Nüske und Alexandra Nüske mit ausgebildeten Fußpflegerinnen/Kosmetikerinnen. Sie werden im praktischen Unterricht IMMER von mindestens 3 Lehrkräften betreut!


 
 
Theorieunterricht
1. Biologie
  • Der komplette Aufbau und die Funktionsweise des menschlichen Körpers, bezogen auf den Arbeitsbereich der Fußpflege/Maniküre
  • Infektionskrankheiten, Allergien, Anatomie, Muskeln, Sehnen und Gelenke, krankhafte Veränderungen und deren Behandlung, Dermatologie
    2. Medizin+Kosmetik
    • Abgrenzung von Medizin und Fußpflege, was darf ein/e Fußpfleger/in, was nicht
    3. Theorie der Fußpflege
    • Nachbesprechung sämtlicher praktischer Unterrichtsinhalte
    • Gründung und Führung eines Fußpflegegewerbes (individuelles Coaching)
    • Verkauf und Kundengespräche
    Lehrer Theorie:

    Dr. Karin Henze (Diplom-Biologin, Studiendirektorin)
    Anke van de Wall (Studienrätin Biologie)
    Dr. Irene Ernst (Allgemeinmedizinerin)
    Anita Nüske und Alexandra Nüske

    Rechtlicher Hinweis:

    Seit 04.12.2001 gibt es einen Berufsstand im Bereich Fußpflege, der sich "Podologe/in" nennt. Mit der Einführung dieses Berufs ist ein Gesetz erlassen worden, welches Fußpfleger/innen verbietet den Titel "Podologe/in" oder "medizinische/ Fußpfleger/in" zu führen. Nur wer eine "Podologenausbildung" absolviert hat, darf diese Titel führen.

    Diese gesetzlichen Regelungen haben allerdings keinen Einfluss auf die Leistung, die ausgeführt wird. Bei uns lernen Sie nach wie vor alles, um eine perfekte medizinische Fußpflege auszuführen - Sie dürfen sich hinterher nur nicht mehr so nennen.

     

    Facebook Twitter Vimeo Share to Stumble Upon More...